Acht Religionsgemeinschaften auf einem Platz

Aleviten, Buddhisten, Christen, Hindus und Muslime feiern seit einem Jahr in ihren Sakralräumen unter einem Dach. Juden, Bahai und Sikhs beteiligen sich an gemeinsamen Veranstaltungen und im Vorstand des Vereins Haus der Religionen – Dialog der Kulturen. Zum Auftakt des Europa-Fests am 6. September 2014 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter aller Gemeinschaften auf dem Kulturplatz und sangen, sprachen, rezitierten Wünsche für einen friedlichen Tag (siehe Bild oben). Gegenwärtig diskutieren wir, in welcher Form wir künftig gemeinsame Feiern durchführen wollen.

Viele vertrauensvolle Beziehungen zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen sind in den ersten eineinhalb Jahren im neuen Haus gewachsen. Die auftauchenden Konflikte wurden bis anhin in grossem gegenseitigem Respekt besprochen und gelöst.