20 Jahre Verein Haus der Religionen – Beitrag 5/2022 – «Bunte Schönheit mit wertvollem Inhalt»

Mit dem Jugendradio im Haus der Religionen nahm meine Faszination und Bewunderung für das «Haus der Religionen – Dialog der Kulturen» seinen Anfang. Die Idee, verschiedene Religionen und Kulturen unter einem Dach zusammenzubringen und so ein Zusammenleben und Miteinander zu ermöglichen, finde ich beeindruckend. Genau diese Nachricht versuchte ich von da an zuerst in den Radiosendungen und später in den Radio-Workshops, die ich auch heute noch leite, zu vermitteln. Mittlerweile bin ich als Junge Coach im Haus tätig. Die Faszination ist über die Jahre geblieben, wenn nicht sogar gestiegen.

Der «Dialog der Kulturen» ist meiner Meinung nach ein zentrales Element und einer der Hauptgründe, warum das Miteinander im Haus funktioniert. Dieser «Spirit» des Hauses ist einzigartig. Zugleich ist er allgegenwärtig, sobald ich das Haus betrete oder wenn ich mit Personen im Haus zusammenarbeite. Die Worte «bunte Schönheit mit wertvollem Inhalt» beschreiben für mich das Haus sehr treffend.

Ebenfalls passen diese Worte zur Kakaofrucht. Die unterschiedlichen Farben der Schale widerspiegeln für mich die verschiedenen Formen, wie ich das Haus von aussen wahrnehme – sei es als die einzelnen Religionsräume, als Arbeits- oder Veranstaltungsort oder auch als Ort, wo gelernt und gelehrt wird.

Eines der Endprodukte der Kakaofrucht nach einem langen Verarbeitungsprozess ist Schokolade. Eine süsse Köstlichkeit, die in verschieden Formen und Geschmacksrichtungen daherkommt. Ähnlich verhält es sich auch mit den Projektwochen. Eine Woche lang besucht eine Klasse das Haus der Religionen und arbeitet mit mehreren Junge Coaches an einem Projekt. Das Ergebnis wird am Donnerstagabend den Eltern und Bekannten präsentiert. Auch wenn die Jugendlichen am Montag oft noch ein wenig verhalten und schüchtern starten, so lassen sie ihrer Kreativität sehr schnell freien Lauf und lassen sich vom «Spirit» im Haus mitreissen. Die Aufregung erreicht ihren Höhepunkt am Donnerstagabend kurz vor der Aufführung. Sie mischt sich mit der Lust und dem Stolz, das Erarbeitete zeigen zu wollen.

Das Leuchten in den Augen, wenn die Jugendlichen von der Aufführung erzählen oder den Stolz, den sie verspüren, wenn die Beiträge oder das Hörspiel aufgenommen sind, sind es, die die Arbeit im Haus der Religionen für mich so wertvoll machen.

Janine Biner

Bei Fragen können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen:

Haus der Religionen – Dialog der Kulturen
Europaplatz 1
CH – 3008 Bern

+41 31 380 51 00 (Montag bis Freitag von 9.00 – 12.00 Uhr)
info@haus-der-religionen.ch

Weitere News

Menü