CAS Mediatives Handeln in transkulturellen Kontexten

In Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule bietet das Haus der Religionen – Dialog der Kulturen einen CAS zu mediativem Handeln in transkulturellen Kontexten an. Der Fokus dieses Studiengangs liegt auf dem Zusammenleben von Personen verschiedener kultureller und religiöser Hintergründe. Die Teilnehmenden erwerben dazu die Grundlagen der Mediation und Moderation. Die vielfältigen Hintergründe der Teilnehmenden sind dabei ein zentrales Lernfeld. Direkte Begegnungen mit religiösen Gemeinschaften im Haus der Religionen führen zu einer vertieften Auseinandersetzung im Umgang mit Vielfalt.

Der Studiengang

  • richtet sich an Fachkräfte aus den Bereichen Soziale Arbeit, Diakonie, Pädagogik, Gesundheitswesen und Beratung sowie an Freiwillige und ehrenamtlich engagierte Personen,
  • vermittelt Ihnen das notwendige Werkzeug für Ihr interkulturelles und interreligiöses Engagement und macht Sie sicherer im Umgang mit Vielfalt,
  • vermittelt Ihnen die Grundlagen der Mediation, um Konflikte frühzeitig zu erkennen und zu intervenieren,
  • findet in Zusammenarbeit mit dem Verein «Berner Fachhochschule» statt.

Im Moment wird kein CAS Mediatives Handeln in transkulturellen Kontexten angeboten.

Kosten: CHF 7200
Studiengangleitung:
Daniela Oppliger, Dozentin Berner Fachhochschule

Kontakt Geschäftsleitung

Karin Mykytjuk

Geschäftsleitung
karin.mykytjuk@haus-der-religionen.ch
T +41 31 380 51 04

Haus der Religionen – Dialog der Kulturen
Europaplatz 1
CH – 3008 Bern

Menü